Sommerkurs in Småland 2019: Schwedisch lernen und Schweden erleben

Für Anfänger/innen mit Vorkenntnissen und Fortgeschrittene (Niveau A2 bis C1)

Schwedisch in Småland lernen – für viele Schwedischlernende klingt das wie ein Traum.

Seit 25 Jahren gibt es nun schon die Zusammenarbeit des Volkshochschulvereins Hamburg-Ost der Hamburger Volkshochschule mit der St. Sigfrid Folkhögskola. Die Planungen für ein weiteres Jahr laufen bereits und hinter den Kulissen wird schon an einem neuen Programm gebastelt.

2019 wird es also wieder die Möglichkeit geben, Südschweden mit allen Sinnen zu erleben und kennenzulernen und dem Charme der St. Sigfrid folkhögskola zu erliegen. Denn die meisten, die einmal da gewesen sind, kommen immer wieder. So wie ich. 2018 war für mich das erste Mal, und sofort hatte man das Gefühl, Teil einer großen Familie geworden zu sein. Daher freue ich mich, dass ich auch im nächsten Jahr wieder als Schwedischlehrer dabei sein werde.

Das Konzept für diesen Kurs wurde vor 25 Jahren auf Initiative einer Schwedisch-Kursleiterin der Hamburger Volkshochschule ins Leben gerufen und seit einem Jahr erfolgreich von ihrem schwedischen Ehemann Roine Andersson weitergeführt. Zusammen mit verschiedenen Schwedischlehrerinnen und -lehrern wurde ein abwechslungsreiches, spannendes und inspirierendes Sprachlernproramm entwickelt, das den Teilnehmern die Möglichkeit gibt, in einer authentischen Umgebung ihre Sprachkenntnisse in der schwedischen Sprache zu vertiefen und in den schwedischen Alltag mit allen Sinnen einzutauchen.

Teilnahmevoraussetzung

Die Kurse bieten die Möglichkeit, intensives Sprachenlernen mit der direkten Anwendung vor Ort zu kombinieren. Sie richten sich ebenso an InteressentInnen, die über grundlegende Schwedischkenntnisse auf dem Niveau A2 verfügen , wie an Fortgeschrittene, die ihre Kenntnisse vertiefen und ihre Sprachkompetenz erweitern möchten.

Der Sprachunterricht wird jeweils in zwei bis Niveaus mit maximal je 12 TeilnehmerInnen unterteilt (AnfängerInnen mit Vorkenntnissen, Fortgeschrittene, Konversation). Voraussetzung für die Teilnahme sind Kenntnisse der schwedischen Sprache entsprechend drei bis vier Semestern Unterricht an einer Volkshochschule.

St. Sigfrid Folkhögskola

Der Schwedischkurs kann sowohl als Bildungsurlaub als auch als Intensivkurs gebucht werden. Da es sich bei der St. Sigfrid Folkhögskola um eine Heimvolkshochschule handelt, werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Wohngebäuden rund um das Hauptgebäude in Einzel- oder Doppelzimmern untergebracht. Jedes Wohngebäude verfügt über eine kleine Küche und bietet die Gelegenheit, sich in der kleinen Küche Kaffee oder Tee zu kochen und gemeinsam mit anderen Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern über Erfahrungen und die Ereignisse des Tages in entspannter Atmosphäre zu sprechen. Dusche und WC befinden sich auf dem Flur.

Eingerahmt vom Helgasjön in der ländlichen Natur Smålands können Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer sich kostenlos ein Kanu oder Kajak der folkhögskola für eine Tour über den See ausleihen oder einfach die Ruhe und Weite der schwedischen Seenlandschaft mit Blick über die Burgruine Kronobergs slott genießen. Wer einfach nur etwas Entspannung sucht, kann entweder die Sauna kostenlos nutzen oder einfach durch einen Sprung vom Steg ins kühlende Nass Abkühlung und Erfrischung finden.

Es bleibt neben dem intensiven Sprachunterricht immer genügend Zeit, um sich kleine Freiräume zu suchen und individuelle Aktivitäten zu planen.

In dieser Kombination von Sprachunterricht, Exkursionen und gemeinsamen Abendveranstaltungen hoffen wir, Ihnen einen unvergesslichen Sommer in Schweden bieten zu können.

Willkommen in Småland!

Weitere Informationen zum Kursprogramm sowie zur Anmeldung finden Sie hier ab Herbst 2018!

Anmelden können Sie sich auch direkt hier auf der Internetseite der Hamburger Volkshochschule.